Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zum Datenschutz.
 
 

Repertoire-Archiv
Der blaue Stein

Wieder einmal spielen zwei Kinder die Hauptrolle in der Geschichte von Theaterleiter Stefan Schulz. Warum? Das ist ganz einfach! Denn Kinder sind diejenigen, die den Erwachsenen beweisen können wie wichtig es ist sich aus der Wirklichkeit ab und zu in die Phantasie zu wagen.
Genau darum geht es beim blauen Stein, der tief unten im Berg zu finden sein soll.

Marie und Paul, die sich in den Sommerferien auf Herrn Hufnagels Almhütte kennen lernen, freunden sich recht schnell an und unternehmen gemeinsam Ausflüge in die für Marie (die aus der Stadt kommt) faszinierende Bergwelt.

Beim Besteigen des Kraxelsteines passiert es dann und nach einen großen Knall finden sich die Kinder plötzlich im Inneren des Berges wieder. Oh weh! Hier ist einiges durcheinander geraten und die Kinder versuchen mit eigener Kraft den Berg wieder zu verlassen. Aber ohne die Hilfe derer, die hier zuhause sind wäre das ganz schön schwierig. Ob es den beiden gelingt wohlbehalten wieder ins Freie und damit in die Wirklichkeit zurück zu kehren...?

zurück